Der schwangere Mann - ein Kommentar von Anke Behrend

  • 09. Mai 2022  – 
  • 15 Min

Die Geschlechtsmerkmale sind eindeutig, aber fühle ich mich auch so? Ist mein Körper mein Gefängnis? Manche finden es befremdlich, dass mit dem sogenannten „Selbstbestimmungsgesetz“ per Selbstauskunft in Zukunft bereits 14-jährige ihren Geschlechtseintrag beim Standesamt ändern können sollen. In der Regel, so der Queer-Beauftragte der Bundesregierung Sven Lehmann, würden operative Geschlechtsumwandlungen ein Mindestalter von 18 Jahren vorsehen. Hormonbehandlungen zur Vorbereitung werden ab 14 Jahren empfohlen.

Wohlfühlen im eigenen Körper, darum geht es im Kern. Wer soll sich anpassen, Physis oder Psyche? Oder beide? Steht am Ende Verwandlung oder Inklusion? Der veränderte Körper oder die Versöhnung mit seinem Werdensprozess? Und welche Rolle spielt die Gesellschaft dabei, ein gesundes Selbst mit all seinen Facetten entwickeln zu können?

Hören Sie „Der schwangere Mann“, ein Kommentar unserer Autorin Anke Behrend, gelesen von Sabrina Khalil und Ulrich Allroggen.

#Transgender #Hormonbehandlung #Geschlechtsumwandlung #Queer #AnkeBehrend #SabrinaKhalil #UlrichAllroggen #Geschlechterzuschreibung #RadioMünchen​

Radio München
https://www.radiomuenchen.net/
https://soundcloud.com/radiomuenchen
https://www.facebook.com/radiomuenchen
https://www.instagram.com/radio_muenc...
https://twitter.com/RadioMuenchen

Radio München ist eine gemeinnützige Unternehmung. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit unterstützen.

GLS-Bank
IBAN: DE65 430 609 678 217 986 700
BIC: GENODEM1GLS

Bitcoin Cash (BCH): qqdt3fd56cuwvkqhdwnghskrw8lk75fs6g9pqzejxw
Ethereum (ETH): 0xB41106C0fa3974353Ef86F62B62228A0f4ad7fe9

Verwandte Beiträge

Komento Comments